Genossenschaft für Gemeinwohl // Logo

[ANREDE],

immer wieder werden wir gefragt, was denn der Mehrwert der Genossenschaft für Gemeinwohl gegenüber einer „grünen“ Bank, eines „grünen“ Sparprodukts, eines alternativen Kontos sei. Die Antwort ist: Wir gehen das Thema Nachhaltigkeit im Geld- und Finanzwesen gesamtheitlich an. Für den tiefgreifenden Wandel, den wir hier als notwendig erachten, braucht es neben konkreten Finanzdienstleistungen wie das Gemeinwohlkonto auch (kritische) Finanzbildung und den Willen, gemeinsam am politischen Diskurs teilzunehmen. Was wir als Genossenschaft unserer Community – und der Gesellschaft – in dieser Richtung anbieten, darüber erfährst du mehr in diesem Newsletter.
 

Gemeinsam Gutes finanzieren
Unsere Genossenschafter*innen wurden vor einigen Tagen zur Gemeinwohl-Prüfung neuer Projekte im Crowdfunding für Gemeinwohl eingeladen (Erinnerung an jene, die noch teilnehmen möchten: bitte bis 25. Februar!). So entsteht eine kollektive Einschätzung darüber, was in einem konkreten Fall „Gemeinwohl“ bedeutet, und ob Geld dorthin fließen soll oder nicht.
 
fairapps
Die Plattform fairapps.net der Fairkom hat die Gemeinwohl-Prüfung im vergangenen November positiv durchlaufen und steht aktuell noch einige Tage zur Finanzierung bereit. Sie stellt eine datensichere Alternative an webbasierten Kommunikations-Anwendungen zur Verfügung. Diese soll mit deiner Hilfe nun ausgebaut und um weitere Werkzeuge ergänzt werden, wie z.B. eine Office 365 Alternative, eine eigene Videoplattform als Ersatz für YouTube oder eine anonymisierte und werbefreie Suchmaschine. Unterstütze jetzt das Projekt und sichere dir verschiedene Gegenleistungen – vom kleinen Danke-Paket bis hin zum Gold Partner Paket.
 

 

Stipendium zu vergeben: AEMS Summer School 2020
AEMS Summer School
Als Partnerin der AEMS (Alternative Economic and Monetary Systems) vergibt unsere Akademie für Gemeinwohl ein Stipendium für die Teilnahme an der heurigen Summer School. Es gibt keine Altersgrenze oder erforderliche Studien- oder Arbeitsspezialisierungen. Die einzige Voraussetzung sind gute Englischkenntnisse. Alle, die sich interessieren, können teilnehmen! Der Vollpreis beträgt 1.390,- Euro. Mit dem Stipendium reduziert sich der Preis auf 490,- Euro. Bei Interesse sende bitte bis spätestens 5. April deinen Lebenslauf und ein Motivationsschreiben an akademie@gemeinwohl.coop
Weitere Informationen zur AEMS 2020 und zum Programm findest du hier.
  

Kaminabend mit Finance Watch
Kaminabend mit Finance Watch
Im Rahmen des 3. Moduls des Zertifikatslehrgangs „Geld und Gemeinwohl“, den unsere Akademie für Gemeinwohl in Kooperation mit der Steinbeis Akademie Berlin in Wien anbietet, fand ein spannender Kaminabend mit den Lehrgangsdozenten Christian Felber, Initiator und Aufsichtsrat der Genossenschaft für Gemeinwohl, und Christian Stiefmüller, Senior Researcher und Advocacy Advisor bei Finance Watch statt. Die Gedanken und Perspektiven, die an diesem Abend im Markhof in Wien hinsichtlich einer Umgestaltung des Geld- und Finanzsystems ausgetauscht wurden, kannst du im Blogbeitrag nachlesen.
Interesse am Lehrgang? Auf www.gemeinwohlakademie.at/lehrgang werden in Kürze u.a. die Termine für den zweiten Durchgang, der im Herbst 2020 startet, veröffentlicht.
  

Und, wie läuft's mit deinem Gemeinwohlkonto?
Sophie Purrer Gemeinwohlkonto
Diese Frage durften wir vergangene Woche Genossenschafterin Sophie Purrer stellen, die in den vergangenen Monaten ihre ersten Erfahrungen mit dieser Dienstleistung machen konnte. Sie versteht wie viele andere, dass ein Girokonto nicht nur Instrument zur eigenen Geldgeschäfte-Abwicklung ist, sondern in der Masse einen starken steuernden Effekt auf die Entwicklung unser aller Lebensumgebung hat. Lies mehr dazu im Blogbeitrag!  
 
 
Gemeinwohl-Geldtipp des Monats

Im Juni 2019 eröffnete der FreuRaum im Herzen von Eisenstadt seine Türen, vielleicht hast ja auch du als Unterstützer*in im Rahmen unseres Crowdfunding für Gemeinwohl dazu beigetragen. Der FreuRaum will in einer Zeit der Grenzziehungen Räume schaffen, in welchen vorurteilsbewusste Begegnung möglich ist – Räume für Genuss und Gespräch, Kunst und Kultur, Talente und Teilhabe, alte Möbel und neue Denkungsarten. Was nur wenige wissen: Auch der FreuRaum ist eine Genossenschaft, die sich über jedes neue Mitglied freut – klink dich ein! Alle Details dazu gibt es hier.

Du bist Mitglied der Genossenschaft für Gemeinwohl? Schick uns deinen Gemeinwohl-Geldtipp für den nächsten Newsletter, der Mitte März an unsere ca. 15.000 Abonnent*innen geht! Die Newsletter-Redaktion wählt den passendsten der bis 9. März bei info@gemeinwohl.coop eingelangten Hinweise.

 
 
Im Namen des Teams wünsche ich dir schöne erste frühlingshafte Tage!
Ich hoffe, dass dieser Newsletter dich dazu inspiriert, die Perspektive eines ganzheitlichen Wandels im Geld- und Finanzsystem anzusprechen, wo auch immer du die Gelegenheit dazu siehst.

Fritz Fessler
Vorstand der Genossenschaft für Gemeinwohl


 

Impressum
BfG Eigentümer/-innen- und Verwaltungsgenossenschaft eG
Genossenschaft mit beschränkter Haftung

E-Mail: info@gemeinwohl.coop
Web: www.gemeinwohl.coop
DVR: 4014485

FN: 420093i
Gerichtsstand: LG Wiener Neustadt
UID: ATU69345602
Gemeinwohlkonto für Genossenschaftsbeiträge
Umweltcenter der Raiffeisenbank Gunskirchen eGen
IBAN: AT20 3412 9000 0006 7454

Bankverbindung Genossenschafts-Anteile
Dornbirner Sparkasse Bank AG
IBAN: AT73 2060 2000 0029 8356

Bankverbindung für Spenden
Dornbirner Sparkasse Bank AG
IBAN: AT39 2060 2000 0036 5510


Dies ist der monatliche Newsletter der Genossenschaft für Gemeinwohl.

Deine abonnierten Newsletter-Kategorien verwaltest du hier.

Von allen Newsletter-Kategorien abmelden kannst du dich hier.

Um auch zwischendurch am Laufenden zu bleiben, folge uns auf Facebook